Tracheostoma-Pflege: Der Notfall Teil 1

Autor(en): Angelika Rathgeber

Um Problemsituationen und Notfällen in der Pflege von tracheotomierten und beatmeten Patienten in der Heimbeatmung begegnen zu können, bedarf es gut geschultem Fachpersonal. Es gibt viele Arten von Problemen, die nicht direkt als Notfall zu bewerten sind, jedoch bei nicht sofortiger Intervention zu Notfällen führen können. Pflegekräfte in der außerklinischen Intensivpflege müssen sich immer bewusst sein, dass in den meisten Fällen weder Kollegen, Ärzte noch ein Notfallteam zur Verfügung stehen. Daher ist es unabdingbar, dass die Pflegefachkraft vor Ort die Situation alleine einschätzen und sofort adäquat darauf reagieren kann, denn passives Abwarten kann hier tödlich enden. Dazu benötigt sie fundierte Kenntnisse über Gerätschaften, den Umgang mit dem Tracheostoma, Kenntnisse über den individuellen Notfallplan und eine gute Krankenbeobachtung. Notfallmanagement wird als „Planung eines Notfalls“ gesehen. Dabei geht es um Abläufe, die zum Nutzen des Patienten im Team automatisiert werden müssen.

Ausgabe 1, 2018 Artikel lesen

AIP Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

aip akademie

 Abonnieren

Einloggen