Planung eines individuellen Notfallmanagements

Autor(en): Andreas Bertling,
Rubrik: 1. Hilfe

In der außerklinischen Intensivpflege versorgte Patienten sind überwiegend in einem gesundheitlich reduzierten, aber stabilen Zustand. Dennoch kann es jederzeit zu Zwischen- oder akuten Notfällen kommen, deren Ursachen sehr vielfältig sein können. Handelt es sich beispielsweise um eine akute Notsituation, macht die Grunderkrankung plötzlich vermehrt Beschwerden, fallen technische Geräte aus oder wurden pflegerische Maßnahmen nicht beachtet, versäumt oder fehlerhaft durchgeführt? Diesen und weiteren Fragestellungen geht die nachfolgende Fortbildungseinheit auf den Grund. Ihnen als Pflegefachperson werden typische medizinische und nichtmedizinische Zwischenfälle aufgezeigt, die im Pflegealltag einer außerklinischen Intensivversorgung eintreten können. Diese werden mit strukturierten Handlungsempfehlungen ergänzt. So kann sich die Pflegefachperson persönlich und angepasst an das individuelle Patientenumfeld – ggf. zusammen mit Patienten und Angehörigen – gut auf Zwischenfälle vorbereiten. Denn Notfallmanagement heißt nichts anderes als Planung einer Notfallsituation. Vorbereitete Personen sind weitgehend handlungsfähiger als diejenigen, die erst in der Situation überlegen müssen, wie sie nun handeln müssen.

Ausgabe 2, 2020 Artikel lesen

AIP Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

aip akademie

 Abonnieren

Einloggen