Notfälle in der außerklinischen Intensivpflege

Autor(en): Patrick Ristau
Rubrik: 1. Hilfe

Die Zahl der Intensivpatienten, die zu Hause, in speziellen Wohngruppen oder auch ambulant betreut werden, steigt seit Jahren an. Insbesondere bei dieser Patientengruppe können Notfälle jederzeit und unerwartet auftreten. Hierauf müssen Pflegefachkräfte vorbereitet sein. In vielen Fällen kann gefährlichen Situationen vorgebeugt werden: Eine sorgsame Vorausplanung unterstützt das effektive Notfallmanagement! Diese Fortbildungseinheit informiert über die häufigsten Notfallsituationen in der ambulanten Intensivpflege und gibt konkrete Handlungsvorschläge, wie beispielsweise mit Verlegungen der Atemwege umzugehen ist, wie Dekanülierungen von Tracheostomata behoben werden können und wie bei Krampfanfällen Erste Hilfe zu leisten ist. Doch auch medizintechnische Notfälle und organisatorische Gefahrensituationen können eine Gefahr für den Patienten darstellen. Dieser Artikel erläutert daher, wie sich das Pflegepersonal bei einem Gerätedefekt, im Brandfall oder bei plötzlichem Personalausfall verhalten sollte und welche organisatorischen Maßnahmen im Vorhinein zu treffen sind. Tipps zur Nachbereitung von Notfallsituationen runden die vorliegende Fortbildungseinheit ab

Ausgabe 2, 2018 Artikel lesen

AIP Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

aip akademie

 Abonnieren

Einloggen